Regen, Regen, Regen. An ganzen 205 Tagen im Jahr regnet es in unserem schönen Flensburg. Wir lieben unsere Stadt, wenn die Sonne mal rauskommt oder tanzen auch durch die Pfützen. Doch wenn Hunde und Katzen vom Himmel fallen, jagen wir niemanden mehr vor die Tür. Wir haben für euch Ideen rausgesucht, was ihr bei dem Schietwedder trotzdem unternehmen könnt.


Kuchen und Schokolade im gemütlichen Cafe

Draußen prasselt der Regen gegen die Scheiben, schon der ganze Tag war dunkelgrau. Was ist da schöner als ein gutes Stück Kuchen und eine heiße Schokolade. Ob Zuhause auf dem Sofa oder im gemütlichen Cafe. Wir lassen gemeinsam mit Freunden die Seele baumeln und vertreiben uns die Zeit bis zu den nächsten Sonnenstrahl mit kleinen Leckereien. Unsere wärmsten Empfehlungen: Marien-Cafe, Cafe Barista oder Cafe K.


Filme schauen im 51 Stufen Kino

51 Stufen Kino

51 Stufen sind es vom Eingang des Deutschen Hauses bis zum einzigen Programmkino Flensburgs. Das gleichnamige kleine Kino verzaubert mit traditionsreichem Kinocharme und wunderbaren Filme abseits von Hollywood. Genau das richtige für verregnete Herbst- und Wintertage.

51-Stufen Kino
Deutsches Haus, Friedrich-Ebert-Str. 7
Webseite


Auf ins Museum

Schifffahrtsmuseum Flensburg

Ein Besuch im Museum muss nicht staubtrocken sein. Flensburgs Schifffahrtsmuseum ist einzigartig. Einst zweitwichtigster Hafen Dänemarks ist die Fördestadt durch den Rumhandel in der Karibik reich geworden. Direkt am Hafen könnt ihr über Geschichten von Rum, Höfen und Hafen staunen. Derzeit ist auch eine Ausstellung zu Flensburgs kolonialem Erbe dabei.

Wenn das noch nicht genug ist, solltet ihr unbedingt einen Ausflug auf den Museumsberg machen. Allein der Ausblick und die beiden Häuser sind einen Besuch wert. Und drinnen warten dauerhafte und wechselnde Kunst- und Kulturausstellungen auf euch.

Schifffahrtsmuseum Flensburg
Schiffbrücke 39,  24939 Flensburg
Webseite


Phänomenta

Phänomenta Flensburg

Flensburgs Science Center! Hier können Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene experimentieren. Auf 3500 Quadratmetern gibt es direkt neben dem Nordertor etliche Stationen zum entdecken und selbstständig erforschen. Hier könnt ihr nicht nur lernen, sondern vor allem neue Dinge erleben. Klingt gut? Dann solltet ihr auch mal einen der regelmäßig in der Phänomenta stattfindenden Science Slams besuchen.

Phänomenta
Norderstraße 157-163, 24939 Flensburg
Webseite

Foto: Phänomena Flensburg, Fotografin: Anja Menzel


Planetarium – zu den Sternen

Wenn die Stadt in tristes Grau gehüllt ist, heben wir ab zu fantastischen Welten. Im Glücksburger Menke Planetarium könnt ihr jede Woche zu fernen Planeten „reisen“ oder der Frage nachgehen, ob es Leben im Weltall gibt.

Menke Planetarium
Fördestraße 37, 24960 Glücksburg
Webseite


Schloss Glücksburg

Schloss Glücksburg

Wie im Märchen! Das Wasserschloss in Glücksburg ist nicht nur bei gutem Wetter prachtvoll. Innerhalb des Schlosses findet ihr ein Museum, dass das Haus noch immer lebendig erscheinen lässt. Die Architektur, Gemälde und Einrichtung zeigen ein Haus, dass lange Zeit Stammsitz des Hauses Glücksburg und zeitweise sogar Residenz der dänischen Könige war. Und mit etwas Glück ist das schlechte Wetter nach dem Besuch schon verflogen und ihr habt die Gelegenheit für einen ausgedehnten Spaziergang durch den wunderschönen Schlossgarten.

Schloss Glücksburg
Schloss, 24960 Glücksburg
Webseite


Theaterzeit

Landestheater Flensburg

Kleine Stadt, viele Bühnen. Vor wenigen Jahren drohte das Landestheater noch in die Insolvenz zu gehen, heute ist es nicht weg zu denken aus Flensburgs Mitte. Doch nicht nur im großen Landestheater, auch bei der Niederdeutschen Bühne, dem dänischen „det lille teater“, dem Orpheus oder der Pilkentafel könnt ihr ein paar schöne Stunden erleben.

SH Landestheater
Rathausstraße 22, 24937 Flensburg
Webseite


Mystery House

Aus dem Gefängnis ausbrechen, Juwelen stehlen oder den Mörder überführen. Im Mystery House könnt ihr echte Abenteuer erleben. Innerhalb von 60 Minuten müsst ihr mit bis zu fünf Spielern versuchen eure Mission zu lösen. Die Spiele werden auf Deutsch, Dänisch und Englisch angeboten und das Mystery House empfiehlt ein Mindestalter von 14 Jahren.

Mystery House
Marienalle 70, 24937 Flensburg
Webseite


Schwimmen und Schwitzen

Bei so viel Regen, schlechtem Wetter und Kälte im Norden gibt es doch kaum etwas schöneres als sich mal so richtig zu entspannen. Das Campusbad in Flensburg und die Fördelandtherme in Glücksburg sind da genau die richtigen Orte der Ruhe. Zieht entspannt ein paar Bahnen, schwitzt euch den Frost aus den Knochen und genießt für ein paar Stunden die Stille.


Strike! – Bowling

Bowling Flensburg

Bowlingschuhe an, Kugel an die Hand und „kawumm“, alle Kegel umgehauen. Bei so richtigem Schietwedder habt ihr trotzdem Bock auf ein wenig Action? Dann ist eine Runde Bowling mit ein paar Freunden doch genau das richtige. Stadtnah in der Roten Straße im Flensburger Bowlingcenter oder etwas außerhalb in der Bowlingarena.


Plopp! – Brauereibesichtigung

Das Flensburger Bier kennt jeder, doch habt ihr schon mal hinter die Kulissen geblickt und gesehen wie es gebraut wird? Die Flensburger Brauerei bietet Brauereibesichtigungen mit einem Film und Führungen durch die einzelnen Abschnitte des Bierbrauens bis zur Abfüllung, wo täglich bis zu 1. Million Flaschen abgefüllt werden. Zur Besichtigung gehört auch die Verkostung von frisch gezapftem Flens und dazu Schinken Brot und Hering.

Flensburger Brauerei
Munketoft 12, 24937 Flensburg
Webseite

Autor

Waschechter Flensburger und nach ein paar Jahren im Exil wieder an der schönsten Förde der Welt zuhause. Besonders angetan haben es ihm der Hafen und die Altstadt.

Kommentar abgeben